SO LET THEM BURN.. ALL OF THEM!
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Der Strand

Nach unten 
AutorNachricht
Storyteller
Team Account
avatar

Anzahl der Beiträge : 134
Anmeldedatum : 12.06.11

BeitragThema: Der Strand    So Jun 12, 2011 11:11 pm

[...]

_________________
An diesen Account bitte keine privaten Nachrichten!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://elements.forumieren.org
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Strand    Sa Jun 18, 2011 9:58 pm

Matt schlenderte ein wenig den Strand entlang, ihm war mehr als nur langweilig. Die Anreise war eigentlich wie immer verlaufen, der Abschied fiel Matt bei seinen Adoptiveltern immer ziemlich schwer.
Zudem wollte er sein Zimmer eigentlich heute Abend einrichten aber er hatte es dann doch schon früher gemacht. Er wusste nicht wirklich, mit wem er diesmal in einem Zimmer war, vielleicht könnte sich dies ja jedes Jahr ändern.
Der Strand war, zu Matt sichtlicher Verwunderung, leer. Eigentlich kam dies nicht oft vor, weil der Strand einfach total schön war. Der Sand war weich und fühlte sich gut an, das Wasser war blau und es roch nicht so salzig. Er ging ein wenig weiter und setzte sich ein wenig vor das Wasser. Er mochte es anzuschauen, er konnte es dabei sogar ein wenig fühlen, wenn er zugab.
Er begutachtete ein wenig Umgebung und stellte fest das der Strand wirklich komplett leer war. Es machte ihm sogar ein wenig Sorgen, weil es eigentlich noch nicht mal spät war. Matt zuckte mit den Schultern, wenn eben keiner beim Strand ist, hat Matt ihn für sich allein.
Es war nicht gerade der ärmste Tag, das merkte Matt, aber einglück hatte er auch eine Jacke dabei. Es schien wohl auch geregnet zu haben, denn der Sand, wo drauf er saß, schien feucht zu sein. Matt schloss die Augen und genoss für einen kleinen Moment, nur das Rauschen des Meeres zu hören.
Nach oben Nach unten
Evelyna La Cortez´

avatar

Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 16.06.11

BeitragThema: Re: Der Strand    Sa Jun 18, 2011 10:13 pm

Firstpost:
Evelyna hatte keine Lust mehr auf das ganze Getummel in der Schule und machte sich auf den Weg zum Strand, der zu ihrer Überraschung noch recht leer war.
Evelyna ging den Strand entlang und dachte wieder einmal nach. Im Gedanken versunken, so sah man sie in den letzten Wochen nur noch. Immer wieder schweiften ihre Gedanken ab. Eve sah jemanden am Wasser sitzen und ging auf ihn zu. "Hey, schön hier, nicht?", fragte sie und setzte sich neben ihn. Sie mochte das Wasser, den Strand und den blauen Himmel hier sehr, auch wenn dies nicht wirklich zu ihrem Element Feuer passte. Evelyna zog die Knie an und legte ihre Arme darum. Nach einiger Zeit sah sie wieder zu dem Jungen und lächelte. "Wie heißt du?", fragte Lyna und musterte ihn neugierig. Er war ziemlich gut aussehend.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Strand    Sa Jun 18, 2011 11:41 pm

Matt blinzelte leicht, das Rauschen in seinen Ohren schien immer leiser zu werden, so öffnete er seine Augen und sah sich um. Es kamen einige Leute aber sie schienen nicht bleiben zu wollen. Das Wetter wollte auch nicht wirklich besser werden, es vielen eine paar Regentropfen vom Himmel und landeten auf Matt's Haut, dies störte ihn nicht. Schließlich liebte er das Wasser, egal in welcher Hinsicht.
Gerade als Matt erneut seine Augen schließen und das Rauschen hören wollte, tauchte ein Mädchen neben ihm auf. Sie setzte sich neben Matt und dabei musterte er sie. Sie hatte braunes, dichtes Haar und Rehaugen. Matt war sich sicher diese Augen irgendwo schon mal gesehen zu haben, aber wo wusste er nicht. "Hey.", begrüßte er sie mit einem seiner lächeln, zudem fügte er noch auf ihre Frage hinzu: "Ja es ist toll hier, obwohl das Wetter nicht perfekt ist.", sagte Matt und sah wieder auf das blau schimmernde Wasser. Als sie ihn fragte, wie er hieße, lächelte Matt und sah sie an. "Ich heiße Matt, ja ich weiß kein besonders toller Name.",sagte er lachend. "Wie ist dein Name?", fragte er das Mädchen und sah sie dabei von der Seite an, aber nicht wirklich lange den das Meer zog seinen Blick an. Das Meer schien Wellen zu schlagen, was richtig toll aussah.
Matt wollte eigentlich ein Gespräch anfangen aber es war still. Nach einiger Zeit aber unterbrach Matt dieser unerträgliche Stille. „Was hast du für eine Affinität?“, fragte Matt höchst interessiert, er hatte eigentlich keine wirklich Idee, welche Affinität sie hätte haben können, schließlich kannte er sie nicht.
Nach oben Nach unten
Evelyna La Cortez´

avatar

Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 16.06.11

BeitragThema: Re: Der Strand    Sa Jun 18, 2011 11:50 pm

Evelyna schauderte, als er ihr seinen Namen verriet. "Ich mag den Namen, sehr sogar. An diesem Namen hängen bei mir viele Erinnerungen",sagte sie gesitesabwesend und musste einen Kloß in ihrem Hals runterschlucken, der sich in Tränen zu verwandeln drohte. "Ich bin Evelyna", sagte sie und lächelte ihn freundlich an. "Nun, auch wenn ich es nicht ganz nachvollziehen kann habe ich eine Affinität zum Feuer", sagte sie und schnaubte. Sie mochte dieses Element nicht wirklich, da es für sie aus zerstörung und schmerz bestand. Evelyna musterte Matt und sah kurz in seine blauen Augen, dessen Schimmer ihr so bekannt vorkam und dennoch wusste sie nicht woher. "Was ist mit dir?, welche Affinität hast du?", fragte Eve und legte den Kopf schief. Es begann leicht zu regnen, dennoch störte es sie kein bisschen, abgesehen davon, dass ihr ein Schauder nach dem Anderen über den Rücken lief, was aber nicht nur am Wetter lag, sicher, es hatte garantiert unter Anderem auch damit zu tun, aber es lag wohl eher an Matt. Jedes Mal, wenn sie diesen Namen hörte, war sie danach völlig fertig, so war es auch diesmal. Sie konnte keinen klaren Gedanken mehr fassen und an nichts Anderes mehr denken, als an diesen Namen. Eve stützte das kinn auf einer Hand ab und sah zu, wie das Wasser Wellen schlug. "Das Wetter muss nicht perfekt sein, um etwas so wunderschönes zu offenbaren, ich finde, dass das Meer immer toll aussieht." Evelyna wollte schon immer lieber eine Wasserbändigerin sein, was auch der Grund dafür war,dass sie Wasser sehr mochte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Strand    So Jun 19, 2011 12:30 am

Matt lächelte erneut "Echt?! Ich finde er ist ein wenig einfallslos."; sagte Matt. Na ja bei den Eltern, konnte ja kein anderer Name herauskommen., sagte Matt sich in Gedanken und war wieder an dem Punkt angelangt, wo er über seine leiblichen Eltern nach dachte. Was sie jetzt wohl machen? Wie es ihnen geht? Ob sie überhaupt noch leben? Ja Fragen über Fragen, aber Matt weiß, das er nie eine Antwort haben wird. Aber will er das überhaupt? Nein, es schmerzt die Wahrheit zu kennen, die man nicht wissen will. Als sie ihren Namen sagte, versetzte es ihm einen kleinen Stich im Bauch. Sie hieß Evelyna, seine beste Freundin im Heim hieß genauso. War dies ein Zufall? Wohl möglich, früher hätte sie Matt gewünscht ein Mädchen zu treffen, was diesen Namen hatte. Aber heute will er es nicht mehr, die Wahrheit und das Wiedersehn würden ihm einfach wehtun. Trotz das er ein wenig traurig war, lächelte Matt weiterhin und sah sie wieder an. "Ein sehr schöner Name.", sagte der Wasserbändiger. Als sie ihm sagte sie habe eine Affinität zum Feuer, zog Matt eine Augenbraue hoch. Bekanntlich kamen Wasser und Feuer nicht wirklich gut klar, aber dies waren Vorurteile und schließlich sagte sie von sich selbst aus, das sie verwundert sei das sie eine Affinität zum Feuer habe. "Ich hab die Affinität zum Wasser. Ich liebe Wasser und wäre am liebsten den ganzen Tag von Wasser umgeben.", sagte Matt und sah dabei auf das Meer. Seine Hände hatte er in dem weichem, etwas nassem Sand vergraben.
"Ja das Meer sind immer toll aus, aber besonders wenn es, wie jetzt, Wellen schlägt. Ein toller Anblick oder nicht?", fragte er und sah sie an.
Nach oben Nach unten
Evelyna La Cortez´

avatar

Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 16.06.11

BeitragThema: Re: Der Strand    So Jun 19, 2011 12:44 am

Noch immer musste Evelyna sich konzentrieren, um nicht einfach in Tränen auszubrechen. Obwohl es lange her war, konnte sie es noch immer nicht verkraften. "Danke", sagte Eve, als er meinte, sie habe einen schönen Namen. Evelyna seufzte leise und sah auf das Meer hinaus. Warum musste die Vergangenheit sie immer wieder einholen? Konnte sie nicht einfach vergessen? Gut, alles wollte sie nicht vergessen, aber zumindest so viel, dass es ihr nicht mehr so sehr wehtat. "Hast du ein Glück, ich mag das Wasser auch viel lieber, es hat nicht so eine große Zerstörungskraft", sagte Evelyna und lächelte leicht. "Ja, es ist ein wundervoller Anblick." Sie wollte noch mehr über ihn wissen, da wieder Hoffnung in ihr entfacht wurde, dennoch traute sie sich nicht zu fragen, so viele Enttäuschungen hatte es schon gegeben, noch eine würde sie wohl nicht verkraften. Sie musste leicht schmunzeln. "Wenn du das Wasser so sehr liebst, könnten wir doch eigentlich...", sie ließ die Idee wieder fallen, da sie nicht wusste, wie er darauf reagieren würde, wenn sie ihn fragen würde, ob sie ins Meer gehen sollten. Es war trotz des Regens immer noch einigermaßen warm. Evelyna fühlte sich in diesem Moment erstaunlich wohl, es war lange her gewesen, dass sie sich an einem Ort so wohl gefühlt hatte. Irgendwann stand sie einfach auf und zog Matt auf die Beine. "Na komm lass uns mal ins Wasser gehen", sagte sie schmunzelnd und musterte ihn neugierig aber gleichzeitig auch fröhlich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Strand    So Jun 19, 2011 6:35 am

Matt lächelte, was ziemlich oft bei ihm vorkam. "Kein Problem, meine beste Freundin hieß so, deswegen mag ich diesen Namen und finde ihn persönlich sehr schön."; sagte Matt. "Und zudem hängen Erinnerungen an diesem Namen."sagte Matt leise und schüttelte dann den Kopf. "Sorry, ich bin öfters mal in Gedanken."; sagte er lachend. Er wollte einfach nicht mehr an diese Zeit denken, es schmerzte einfach zu sehr. Klar würde er diese Evelyna aus dem Waisenhaus wieder sehen wollen, aber dafür dann so viel Schmerz ertragen? Nein, das wollte Matt dann doch nicht. Klar war die Zeit schön aber mal sollte nicht nach seinen Träumen leben, sondern die Realität erkennen. Über ihre Aussage, das Wasser keine große Zerstörungsmacht habe, lachte er. Es war ein fröhliches Lachen und dazu noch ein wahres. Er hatte schon lange nicht mehr so ausgiebig gelacht. "Zwar nicht so eine Große wie das Feuer, aber dennoch hat es eine starke Zerstörungskraft."; sagte er und musste sich ein wenig zusammenreißen nicht, zu lachen.
"Der Anblick ist mehr als nur wundervoll, er ist atemberaubend.", sagte er und schaute wieder auf das Meer. Die Wellen schienen nicht mehr so heftig wie vorhin zu schlagen, aber selbst die kleinen Wellen sahen wunderschön aus. Als sie etwas sagte aber dann nicht zu Ende brach, sah er sie perplex aber dennoch mit einem lächeln an. Sie schien den Satz nicht zu Ende sagen zu wollen, also zuckte Matt die Schultern und schaute wieder auf das Meer, aber plötzlich Evelyna auf und zog Matt mit auf die Beine. Er sah sie und lächelte sie an, sein fragender Blick schien sich bei ihrer nächsten Aussage zu verblassen. Matt nickte und lächelte. Es war ein wenig windig, so das seine Haare ein wenig unordentlich aussahen. "Klar.", sagte Matt, krempelte seine Hose hoch und zog seine Schuhe aus. Dann lief er mit einem grinsen ins Wasser. Es fühlte sich gut an drin, zu stehen und einfach mal an nichts zu denken. Ja es war einfach schön.
Nach oben Nach unten
Evelyna La Cortez´

avatar

Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 16.06.11

BeitragThema: Re: Der Strand    So Jun 19, 2011 7:13 am

Evelyna sah Matt leicht verwundert an, als er sagte, dass seine beste Freundin damals genauso hieß. "Mein bester Freund hieß auch Matt", sagte sie lächelnd und zog ebenfalls ihre Schuhe aus. Sie ging zu ihm ins Wasser und lächelte. Das kalte Wasser auf ihrer Haut zu spühren tat gut. Sie mochte es, wenn das Wasser sich um ihre Beine schmiegte. Es war schon ein wenig kalt, aber das machte ihr nicht wirklich etwas aus. Eve sah kurz zu Matt und wurde ein Wenig traurig. Sie wusste nicht, ob er es war oder nicht, aber konnte das ein Zufall sein? Plötzlich kamen wieder einige Fetzten von damals in ihr hoch. Es war wirklich komisch, dass seine beste Freundin ausgerechnet Evelyna hieß. Konnte es diesmal vielleicht wirklich der Matt sein, mit dem sie sich damals im Heim so gut verstanden hatte? Sie war sich nicht sicher. Sie ging zu Matt rüber und drückte ihn etwas weiter ins Wasser, so dass sie nun beide bis zur Hüfte im wasser standen. "Na wenn dann schon richtig.",sagte sie grinsend und spritzte ihn nass, dann rannte sie lachend weg und blieb ein paar Meter weiter stehen und sah ihn schmunzelnd an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Strand    Mo Jun 20, 2011 5:39 am

Matt blinzelte, als sie meinte, dass ihr Bester Freund auch so hieß. "Echt? Was für ein Zufall, nicht?!", sagte er und fragte zugleich. Es war wirklich ein großer Zufall, den Matt leicht verwunderlich fand, aber darüber reden wollte er jetzt nicht. Schließlich wollte er sich auf das hier und jetzt konzentrieren und nicht auf die Vergangenheit mit Evelyna.
Als sie ihn etwas mehr ins Wasser beförderte grinste er, und als sie Matt dann noch nass spritze, grinste er noch ein wenig mehr und spritze sie auch nass. Allerdings fand er es auch ein wenig kindisch, weswegen er kurze Zeit später aufhörte und wieder richtig Sandstrand ging. Er wollte nicht raus aus dem Wasser aber auch nicht tiefer hinein.
Matt ging sich durchs Haar und schaute sich ein wenig um, es kamen ein paar Leute an den Strand. Aber sie hatten Gesichter, die er nicht wirklich kannte. Er sah wieder zu Evelyna, wie sie dort im Wasser stand und an nichts zu denken schien.
Matt fand sie ziemlich direkt und offen, was er eigentlich ziemlich toll fand aber auch wiederum nicht. Er redete eigentlich wirklich viel mit den Leuten, wenn es beste Freunde oder sogar Seelenverwandte waren, aber sie war ja bis jetzt nur eine Bekannte. Er war sich nicht sicher ob er etwas mehr mit ihr befreundetet sein könnte. Aber darüber wollte er sich jetzt auch keine Gedanken machen. Wie eigentlich immer zählt das hier und jetzt. Basta!
Nach oben Nach unten
Evelyna La Cortez´

avatar

Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 16.06.11

BeitragThema: Re: Der Strand    Di Jun 21, 2011 1:17 am

"Ja, ein ziemlicher zufall", murmelte sie und wurde im nächsten Moment nass gespritzt. Als Matt wieder zum Strand ging, blieb Evelyna noch einige Zeit gedankenverloren im Wasser stehen und drehte sich dann grinsend zu ihm um, bevor sie sich neben ihn auf den Sand legte und ihn neben sich zog, sodass er neben ihr lag. Evelyna sah in die Wolken und lächelte vor sich hin. Sie zeigte richtung Himmel und legte den Kopf schief. "Die Wolke sieht aus wie ein Drache.", sagte sie und schmunzelte. Evelyna hatte immer versucht Matt zu finden, ihren Matt... Nicht irgend einen. Aber irgendwie hatte sie die Hoffnung und vor allem die Kraft dazu verloren. Die Vergangenheit war einfach zu traurig, um sie in Erinnerung zu behalten , aber auch gleichzeitig zu schön um sie zu vergessen. Irgendwann begann sie gedankenverloren ein Lied zu summen, dass Matt und sie damals im Heim immer gesungen hatten, als sie Beide noch kleine Kinder waren, das traurige war, dass sie sich einzig und allein an die Melodie erinnerte.Nach einiger Zeit ermahnte sie sich dann selbst und schüttelte den Kopf. Die vergangenheit hielt nur Schmerzen bereit und von denen hatte sie in den letzten Jahren genug gehabt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Strand    Fr Jun 24, 2011 12:14 am

Als sie ihn neben sich zog, fühlte Matt sich ein wenig bedrängt, schließlich kannte er sie noch nicht so lange. Als Evelyna dann Richtung Himmel zeigt und meinte das die Wolke aussähe wie ein Drache musste er lachen. Matt lachte sie nicht aus, nein, er lachte, weil die Wolke echt ein wenig aussah wie ein Drache. "DU hast recht, sie sieht echt aus wie ein Drache. Naja ein Drache aus Wolken.", sagte er und nickte leicht.
Es herrschte eine Weile Stimme, bis Evelyna anfing ein Lied, zu summen. Er bekam eine Gänsehaut bei dieser Melodie. Er war sich nicht sicher ob er sie kannte aber diese Melodie kam ihm bekannt vor. Aber vorher das wusste er nicht. "Was summst du da für ein Lied?", fragte Matt sie und lächelte sie schief an.
Matt überlegte die ganze Zeit, woher der diese Melodie kannte, aber es wollte ihm einfach nicht einfallen, warum auch immer.
Er schloss die Augen und genoss für einen Moment diese paar Minuten um dieser Melodie zu lauschen die ihm so bekannte vor kam.
Er ging sich schnell durchs Haar und öffnete seine Augen wieder. Die Sonne war weg und über ihnen waren dichte graue Wolken. "Sieht ja ganz schön nach Regen aus.", murmelte er leise.
Nach oben Nach unten
Evelyna La Cortez´

avatar

Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 16.06.11

BeitragThema: Re: Der Strand    Fr Jun 24, 2011 12:22 am

Evelyna schmunzelte verlegen, als er sie fragte was sie summte. "Naja, es ist ein Lied, das Matt und ich gemeinsam erfunden hatten. Wir haben es immer gesungen, nur leider erinnere ich mich einzig und allein an die Melodie", sagte sie und seufzte ein wenig traurig. Als Wolken aufzogen sah Evelyna ein wenig bedrückt in den Himmel. "Ja, du hast recht", sagte sie ein Wenig enttäuscht und bekam auch schon einen Tropfen ab. Sie sah sich kurz um, um zu sehen, ob es hier etwas zum unterstellen gab, aber das Einzige, wo man sich hätte unterstellen können waren die Umkleiden, da die Markiese des Kiosks eingefahren war und der Kiosk zu war. Na klasse. Evelyna sah kurz zu Matt und musste sich ein grinsen verkneifen, dass jedoch dann doch zum Vorschein kam. "Jetzt sind deine Haare ganz strubbelig", sagte sie und richtete sie wieder ein wenig. "So, viel besser", sagte sie, nachdem sie ihr Werk betrachtet hatte und lächelte. Sie mochte Matt irgendwie, er kam ihr so bekannt und gleichzeitig auch so fremd vor. Es war nicht ihr Matt, oder? Sie wusste es nicht... Es sprach so viel dafür, aber auch so viel dagegen. Der Regen wurde etwas stärker und Evelyna begann ein wenig zu frieren. Sie sah Matt noch einmal kurz an und sah dann etwas verlegen auf den weißen Sand.
Es gab viele Dinge, die sie ihn fragen wollte, aber etwas in ihr sagte ihr, dass es nicht richtig wäre ihn über so private Dinge auszufragen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Der Strand    

Nach oben Nach unten
 
Der Strand
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Der strand
» Der Strand
» Strand ein Stück weit vom Hafen entfernt
» Der Strand
» Strand

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
SCHOOL OF 4 ELEMENTS; :: Live your Life :: O U T S I D E :: Der Strand-
Gehe zu: